Wohin mit dem Atommüll? Die Endlagerungsfrage ist noch lang nicht gelöst. Foto: AdobeStock
14. Oktober 2020 | Aktuelles

Atommüll-Endlagerung: weiße Flecken im Glück

Nur so viel steht schon fest: Der hochradioaktive Abfall in Deutschland wird nicht dauerhaft übertage bewacht, wird nicht im Meer entsorgt (möglicherweise aber drunter) oder im Weltall. Und wird auch nicht in Endlager anderer AKW-Staaten exportiert. Sicher ist, dass Deutschlands Atommüll in den eigenen Grenzen unter die Erde gebracht wird – aber nicht in den Salzstock von Gorleben.

Weiterlesen
Der ÖPNV muss nach dem Lockdown Fahrgäste wieder an Bord holen. Foto: Die Linie 1 in Berlin-Kreuzberg; AdobeStock
9. Oktober 2020 | Bartels Blog

Kampf gegen Carantäne

„Das lange Elend: der Kampf um den ÖPNV“, hieß es mal Ende der 90er. Nun kämpfen die Öffis um ihre Fahrgäste, denn die Auslastung nach dem pandemiebedingten Lockdown liegt erst wieder bei 60 -70%. Um sie wieder zurückzuholen, fahren die Verkehrsunternehmen derzeit eine Großkampagne namens #BesserWeiter. Das ist gut gemeint. Aber ist es auch gut gemacht und wirksam?

Weiterlesen
Die UmweltBriefe im Oktober.
7. Oktober 2020 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe Oktober 2020

Die UmweltBriefe sind ein unabhängiger Informationsdienst, der monatlich über Trends und Perspektiven aus dem Umweltbereich informiert. Die Themen im Oktober 2020 sind u.a. Atommüll-Endlagerung, Novelle des EEG, Best-Practice: Merzig im Saarland, Kommunen mit Klimaschutz-Masterplan, Debatte: Luftreinhaltegesetz, Mobilität zu Corona-Zeiten: anderes Erlebnis der Stadt u.v.m.

Weiterlesen
Der 13. DNP wird auf dem Nachhaltigkeitstag im Dezember in Düsseldorf verliehen. Foto: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, Frank Fendler
17. Juli 2020 | Aktuelles

Shortlist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021

Die Finalisten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 stehen fest. Insgesamt 23 Großunternehmen und KMU sind in verschiedenen Themenfeldern als „Spitzenreiter echter Transformation“ nominiert. Die Preisverleihung ist im Dezember.

Weiterlesen
Des einen Leid des anderen Freud: Motorräder. Ihr Lärm wird bereits im Bundesrat verhandelt. Foto: Fernando Martinho/Adobe Stock
21. September 2020 | Aktuelles

Motorradlärm – für zu laute Biker gesperrt

Hundert Motorräder am Tag fahren z.B. am Wochenende durch die Eifel. Die Proteste der Anwohner wegen des Motorradlärms wurden jetzt im Bundesrat verhandelt. Es drohen Fahrverbote. Ein „Runder Tisch“ soll laut Bundesverkehrsministerium die Lösung bringen.

Weiterlesen
In Deutschland tut sich die Politik schwer, verbindliche gesetzliche Rahmenbedingungen z.B. gegen Kinderarbeit in einem Lieferkettengesetz zu formulieren. Foto: AdobeStock
12. Juni 2020 | Aktuelles

Lieferkettengesetz verschleppt

Aus einem Bericht der UN-Organisationen UNICEF und ILO geht hervor, dass COVID-19 und die damit einhergehenden Folgen mehr Kinder in ausbeuterische und gefährliche Arbeitsverhältnisse zwingen. Aber gerade in Deutschland tut sich die Politik schwer, verbindliche gesetzliche Rahmenbedingungen in einem Lieferkettengesetz zu formulieren.

Weiterlesen
Was kommt dann eigentlich überhaupt noch in die Restmülltonne? Foto: AdobeStock
16. September 2020 | Aktuelles

Deutschlands Restmüll

Im Restmüll deutscher Haushalte findet sich nur ein Drittel, das dort auch reingehört. Mehr als ein Viertel sind dagegen Wertstoffe, die noch weiter verwendet werden könnten. Ein halbes Prozent machen Schadstoffe aus, die man zwingend getrennt sammeln muss. Der größte Batzen aber ist Bioabfall. Und der ist für die Restmülltonne viel zu kostbar.

Weiterlesen
Die UmweltBriefe im September 2020. Titelbild: AdobeStock
7. September 2020 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe September 2020

Die UmweltBriefe sind ein unabhängiger Informationsdienst, der monatlich über Trends und Perspektiven aus dem Umweltbereich informiert. Die Themen im September 2020 sind u.a. Deutschlands Restmüll, Best-Practice: Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog, Nachhaltige Rechenzentren, Klimakommunikation, Gesetz zum Ende der Kohleverstromung und Verkehrswende in der Kommune. u.v.m.

Weiterlesen
Der 13. DNP wird auf dem Nachhaltigkeitstag im Dezember in Düsseldorf verliehen. Foto: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, Frank Fendler
12. August 2020 | Aktuelles

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Kiel, Buxtehude und Etville

Die Landeshauptstadt Kiel, die Hansestadt Buxtehude und Etville am Rhein gewinnen den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden 2021. Der DNP für Städte und Gemeinden zeichnet seit 2012 Vorreiter der kommunalen Nachhaltigkeit aus. Prämiert werden Kommunen, die eine umfassende, nachhaltige Stadtentwicklung betreiben und in den wichtigen Themenfeldern der Verwaltung erfolgreiche Nachhaltigkeitsprojekte realisiert haben.

Weiterlesen
Ernährungspyramide
Die Ernährungspyramide hilft bei einer gesunden Ernährung. Foto: ganzoben/Adobestock
3. August 2020 | Aktuelles

Gesund vor lecker

Kennen Sie die Nahrungspyramide? Laut einer Forsa-Umfrage glauben drei Viertel der Deutschen genug über gesunde Ernährung zu wissen. „Gesund zu essen“ gilt vielen als wichtiger als der Geschmack. Doch warum leben die Deutschen dennoch ungesund?

Weiterlesen
Viele setzen große Hoffnung in das Aufforsten als Klimaschutzmaßnahme. Doch hilft das? Foto: AdobeStock
21. Juli 2020 | Aktuelles

Bäume pflanzen – Aufforstung hilft wenig

Bäume zu pflanzen gilt als effektive Maßnahme, den Klimawandel zu bremsen. Klar, denn die grünen Blätter nehmen das Kohlendioxid (CO2) auf, nutzen den Kohlenstoff und geben Sauerstoff (O2) frei. Doch: Jeder Baum, den wir erhalten, ist besser, als der Baum, den wir pflanzen.

Weiterlesen
In vielen Teilen der Welt – wie hier in Bangok – ist der Verzehr von Insekten ganz normal. Foto: AdobeStock
17. Juli 2020 | Aktuelles

Heuschrecke am Spieß

Zum Beispiel gesalzenes Walnusskrokant mit Mehlwurm oder Parmesanchips mit Buffalowurm: Läuft  Ihnen da das Wasser im Mund zusammen? Vermutlich nicht. Eher ekelt es einen. In Deutschland sind Insekten als Nahrungsquelle noch so gut wie unbekannt. Dabei rief die Weltgesundheitsorganisation WHO bereits 2013 dazu auf, die Sechsbeiner kulinarisch mehr zu nutzen, um künftig die Welternährung von rund zehn Milliarden Menschen zu sichern. Könnten also die Krabbeltierchen auch in Deutschland zum Fleisch der Zukunft werden?

Weiterlesen
Die Sommer-Ausgabe Juli/August der UmweltBriefe im neuen Layout.
14. Juli 2020 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe im Juli/August 2020

Die UmweltBriefe sind ein unabhängiger Informationsdienst, der monatlich über Trends und Perspektiven aus dem Umweltbereich informiert. Die Themen im Juli/August 2020 sind u.a. Pop-up-Bikelanes, Best-Practice: Energie-Kommune Murg, Insektensterben, Waldsterben, Elbvertiefung, Resilienz und Daseinsvorsorge in Corona-Zeiten u.v.m.

Weiterlesen
Das Pedelec-Rad wird immer beliebter und kann eine echte Alternative zum Auto sein. Foto: AdobeStock
13. Juli 2020 | Aktuelles

Pedelec: das Rad neu erfinden

Mit dem Elektrofahrrad kann jeder in Zeiten von Corona mobil bleiben. Besonders für die Risikogruppen, also ältere oder gesundheitlich eingeschränkte Menschen, ermöglicht das Pedelec dank Unterstützung durch einen Elektromotor Bewegung an der frischen Luft. Das fördert nicht nur die eigene Fitness und Gesundheit, sondern schont auch die Umwelt.

Weiterlesen
Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge, wie hier der Perlmuttfalter, tragen viel zur Artenvielfalt bei. Foto: Tim Bartels
9. Juli 2020 | Aktuelles

So wird Ihr Garten bunt und wild

Private Haus- oder Schrebergärten können artenreiche Wiesen und Weiden im Land zwar nicht ersetzen. Dennoch sind auch unsere Gärten ein wichtiger Wildlebensraum, der ein Netzwerk grüner Inseln für heimische Pflanzen, Insekten und andere Tiere bildet – und damit die Folgen der intensiven Landwirtschaft ein wenig abpuffern hilft.

Weiterlesen
Der Pop-up-Radweg in Berlin Kreuzberg soll bleiben. Foto: Fabian Deter, Wikimedia
6. Juli 2020 | Aktuelles

Baustelle Radweg

Mit der Corona-Pandemie tauchten sie auf – temporäre Radwege. Sogenannte Pop-up-Bikelanes entstanden weltweit in den großen Städten, denn immer mehr Radler brauchen mehr Platz auf der Straße. Doch wie nachhaltig sind diese Radspuren angelegt oder werden sie nach dem Lockdown wieder verschwinden?

Weiterlesen
Prof. Dr. Franz-Theo Gottwalderhält erhält den B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie „Wissenschaft“. Foto: © Schweisfurth Stiftung
25. Juni 2020 | Aktuelles

Franz-Theo Gottwald gewinnt den B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020

Unser Autor Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald gewinnt den B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie „Wissenschaft“. Wir gratulieren herzlich! Zusammen mit Klaus Sailer und Karl Peter Sprinkart ist er Autor des Buches Fair Business – Wie Social Entrepreneurs die Zukunft gestalten.

Weiterlesen
Verschiedene Akteure rufen gemeinsam zu Aktionswochen für Nachhaltigkeit auf. Bild: Logo #gemeinsamfuermorgen, RNE
8. Juli 2020 | Veranstaltungen

Aktionstage Nachhaltigkeit #gemeinsamfuermorgen

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) setzt auf die Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen Akteuren im Nachhaltigkeitsbereich. Statt nur #tatenfuermorgen heißt es in diesem Jahr #gemeinsamfuermorgen. Unter dem gemeinsamen Hashtag werden verschiedene Aktionswochen in einer Kampagne gebündelt.

Wann: 18. September - 8. Oktober 2020

Wo: diverse Orte deutschlandweit + online

Veranstalter: RNE - Rat für Nachhaltige Entwicklung, Bundes­netz­werk Bürger­schaft­li­ches Enga­ge­ment (BBE), Forum Fairer Handel e.V., Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung uvm.

URL: https://www.tatenfuermorgen.de/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit/gemeinsamfuermorgen/

Weiterlesen
Der 13. DNP wird auf dem Nachhaltigkeitstag im Dezember in Düsseldorf verliehen. Foto: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, Frank Fendler
24. Juni 2020 | Veranstaltungen

13. Deutscher Nachhaltigkeitstag

Im Zentrum des Deutschen Nachhaltigkeitstages 2020 steht die Frage, wie die aktuellen Verwerfungen genutzt werden können, um Transformation in allen Wirtschaftsbereichen zu beschleunigen und die Krise zu einem Hebel für den ökologischen Übergang zu machen.

Wann: 3.-4. Dezember 2020

Beginn: k.A.

Wo: Düsseldorf

Veranstalter: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis

URL: https://www.nachhaltigkeitspreis.de/kongress/

Weiterlesen
Die Deutschen produzieren überdurchschittlich viel Kunstoffmüll: Plastikfasten hilft da besser als Recycling. Foto: AdobeStock
11. Juni 2020 | Aktuelles

Plastikfakten, Plastikfasten

Da wir während der Corona-Pandemie wesentlich mehr Zeit in der eigenen Wohnung verbringen, fällt auch mehr Müll an. Die Folge: Die Abfalltonnen vorm Haus quellen über – was vielleicht zum Nachdenken anregt. Für das Jahr 2020 rechnet die Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) mit 2,26 Millionen Tonnen zusätzlichem Hausmüll – das sind fünf Prozent mehr als 2017.

Weiterlesen
Die Nachfrage nach fair & ökologisch produzierter Kleidung wächst. Ein Gütesiegel will Verbrauchern Orientierung bieten. Foto: AdobeStock
8. Juni 2020 | Aktuelles

Fair Fashion oder Etikettenschwindel: der Grüne Knopf

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat ein staatliches Siegel für fair produzierte Textilien eingeführt. Es heißt „Grüner Knopf“ und ist das erste gesetzlich geschützte Gütezeichen dieser Art. Doch hält das Verbrauchersiegel, was es verspricht?

Weiterlesen
Angesichts der dramatisch klaffenden Finanzlücken als Folge der Coronakrise fordern die kommunalen Spitzenverbände für die Städte und Gemeinden „echte Zuweisungen statt Kredite“. Der Städtetag rechnet dieses Jahr mit finanziellen Belastungen der Kommunen von 20 Mrd. Euro. Foto: 4th Life Photography/AdobeStock
4. Juni 2020 | Aktuelles

Frisches Klima-Geld

Die Bundesregierung schreibt gerade ein milliardenschweres Konjunkturprogramm, um die Wirtschaft nach dem Corona-Lockdown aus der Talsohle zu holen. Doch welche Branchen und Technologien sollen wie unterstützt und gefördert werden, um Konjunktur und Klimaschutz gleichwertig zu bedienen?

Weiterlesen
Wir leben auf zu großem (Wasser-)Fuß. Foto: AdobeStock
27. Mai 2020 | Aktuelles

Auf zu großem (Wasser-)Fuß

Wasser ist nichts, worüber man sich in Deutschland den Kopf zerbricht. Allerdings müssen wir gar nicht weit schauen, um festzustellen, dass Wasser immer knapper wird. Sieht man auf das „virtuelle Wasser“, also die Menge, die während der gesamten Herstellungs- und Lieferkette eines Produktes verbraucht, verdunstet oder verschmutzt wird, ist Deutschland sogar ein Wasserimportland.

Weiterlesen
Die deutschen Privathaushalte benötigen Nachhilfe in Sachen Mülltrennung: zu viele Fehlwürfe. Foto: AdobeStock
5. Mai 2020 | Aktuelles

Mülltrennung: intelligenter Fehlwurf

Die Deutschen gelten doch eigentlich seit Jahrzehnten als Weltmeister im Mülltrennen. Stimmt nicht? Niemand in Europa sammelt und sortiert doch seinen Abfall so akribisch wie die Bürger hierzulande. Das mag sein. Dennoch starteten die dualen Systeme in diesem Jahr eine bundesweite Kampagne. Der Grund: Glaubt man der Entsorgungsbranche, landen in den gelben Tonnen und gelben Säcken 40 bis 60 Prozent Fehlwürfe. Da braucht es Nachhilfe.

Weiterlesen