Bodenschutz wird unterschätzt.
Bodenschutz hat oft nicht den gleichen Stellenwert wie der Schutz von Wasser, Meer und Luft. Das muss sich ändern. Foto: Rawintanpin, AdobeStock
19. Januar 2022 | Aktuelles

Bodenschutz – bodenlos unterschätzt

In der aktuellen Umweltpolitik geht es fast nie um den Boden. Das ist fatal. Denn nach Schätzungen sind derzeit 60 bis 70 Prozent der europäischen Böden in keinem gesunden Zustand. Das soll die neue Bodenschutz-Strategie der EU-Kommission nun ändern.

Weiterlesen
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2021 wurde im Dezember verliehen, Foto mit kommunalen Preisträgern
Die kommunalen Gewinner des 14. Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2021. Foto: DNP / Christian Koester
12. Januar 2022 | Aktuelles

Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Bleiben Sie am Ball!

Zum zehnten Mal gingen der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) und 20.000 Euro Projektgeld an Städte und Gemeinden. Die Sieger von 2021 heißen Stuttgart, Geestland, Fuchstal. Nominierte Kommunen auf der Shortlist waren zudem Bottrop, Göttingen, Kirchheim unter Teck, Neukirchen-Vluyn, Ascha, Markt Oberelsbach und Flecken Steyerberg.

Weiterlesen
Symbolbild für die neue Bundesregierung: Bild des Reichtages in Berlin
Wer setzt sich durch in der neuen Bundesregierung? Umwelt- & Naturschutz und Klimaschutz kommen nicht mehr aus einem Haus. Foto: Tiberius Gracchus, AdobeStock
11. Januar 2022 | Bartels Blog

Neues Jahr, neue Regierung, große Herausforderungen

Die „Neue“ im Bundesumweltministerium, Steffi Lemke, muss die gewaltige Aufgabe stemmen, die Klimakrise und die Biodiversitätskrise zu koppeln. Dabei ist sie aufgrund der Neuverteilung der Aufgaben im Bundeskabinett nicht mehr für den technischen Klimaschutz zuständig. Der obliegt jetzt dem Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck. Ist Lemke damit in ihren Kompetenzen arg beschnitten und geht geschwächt ins Rennen um Umwelt- und Naturschutz?

Weiterlesen
Cover der UmweltBriefe im Januar 2022
Titelthema der UmweltBriefe im Januar: Bodenschutz.
10. Januar 2022 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe im Januar

Die UmweltBriefe sind ein unabhängiger Informationsdienst, der monatlich über Trends und Perspektiven aus dem Umweltbereich informiert. Die Themen der Ausgabe im Januar 2022 sind u.a.: Bodenschutz wird unterschätzt, Erderwärmung und ihre Folgen für die Wasserwirtschaft, Kommunen gewinnen den Deutschen Nachhaltigkeitspreis, die Bewertung des Koalitionsvertrages in Bezug auf Mobilität, Abfall und Bauen.

Weiterlesen
Der Berg an Verpackungsmüll wächst.
Der Berg an Verpackungsmüll wächst auf Rekordniveau an. Was ist zu tun? Foto: Nik/AdobeStock
14. Dezember 2021 | Aktuelles

Keine Trendwende bei Verpackungsmüll und Recycling

Das Verpackungsgesetz ist jetzt drei Jahre alt. Und das Umweltbundesamt verzeichnet einen Verpackungsmüll-Rekord. Die höheren Recyclingquoten bei Plastikverpackungen reichen nicht aus. Abfallvermeidung , mehr Mehrweg und eine neue Registrierungsstelle für Verpackungen sollen es richten.

Weiterlesen
Weihnachtsaktion 2021: versandkostenfreie Lieferung
6. Dezember 2021 | News

Weihnachtsaktion 2021 – nutzen Sie unseren Gutschein-Code

Wir schenken Ihnen die Versandkosten! Einfach bis zum 6. Januar 2022 bei der Bestellung den Gutschein-Code weihnachten2021 eingeben.

Weiterlesen
Cover UmweltBriefe im Dezember 2021
Deutschland hat immer noch ein Müllproblem. Titelthema der UmweltBriefe im Dezember.
3. Dezember 2021 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe im Dezember

Die UmweltBriefe sind ein unabhängiger Informationsdienst, der monatlich über Trends und Perspektiven aus dem Umweltbereich informiert. Die Themen derDezemberausgabe 2021 sind u.a.: Deutschlands Problem mit dem Plastikmüll, die Recyclingquote bleibt zu niedrig, Tipps, wie man Verpackung vermeidet, Klimaschutz in Kommunen sollte Pflichtaufgabe werden u.v.m.

Weiterlesen
Moore: Gehen Klimaschutz und Nutzung zusammen?
Moore sind wichtige Kohlenstoff-Speicher. Dafür müssen sie wiedervernässt werden. Schließt das eine wirtschaftliche Nutzung aus? Foto: PhotoSG/AdobeStock
6. Dezember 2021 | Aktuelles

Moore: Gehen Klimaschutz und Nutzung zusammen?

Nachdem Mitte August 2021 eine nationale Strategie zum besseren Schutz der Moore am Widerstand des Land­wirtschaftsministeriums gescheitert war, haben Bund und Länder am 20. Oktober wenigstens noch eine „Zielvereinbarung“ unterschrieben. Angestrebt wird, die jährlichen Treibhausgasemissi­onen aus Moorböden (ca. 53 Mio. t CO2-Äquivalente) bis zum Jahr 2030 durch Wiedervernässung um fünf Millionen Tonnen zu senken. „Wir setzen auf das Prinzip der Freiwilligkeit“, sagt dazu Noch-Umweltministerin Svenja Schulze.

Weiterlesen
Cover der UmweltBriefe im November
Neue Moore braucht das Land. Wie verbinden sich Nutzflächen mit Klimaschutz. Titelthema der UmweltBriefe im November.
3. Dezember 2021 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe im November 2021

Die UmweltBriefe sind ein unabhängiger Informationsdienst, der monatlich über Trends und Perspektiven aus dem Umweltbereich informiert. Die Themen der Novemberausgabe 2021 sind u.a.: mehr Klimaschutz durch Moorschutz, Bio-Landwirtschaft, das Klimaticket als Österreichs Beitrag zur Mobilitätswende, Schwammstadt Karlsruhe u.v.m.

Weiterlesen
UmweltBriefe im Oktober 2021
Das Titelthema der UmweltBriefe im Oktober 2021 – Mobilitätswende.
8. Oktober 2021 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe im Oktober

Die UmweltBriefe sind ein unabhängiger Informationsdienst, der monatlich über Trends und Perspektiven aus dem Umweltbereich informiert. Die Themen der Oktoberausgabe 2021 sind u.a.: Mobilitätswende muss mehr Fahrt aufnehmen, Ausbau der Windenergie, Städtenetzwerk Klimabündnis fordert mehr CO2-Kompensation u.v.m.

Weiterlesen
Symbolbild für Klima-Anpassung in Kommunen.
Klima-Anpassung ist das Zukunftsthema für Kommunen. Foto: AdobeStock
14. September 2021 | Aktuelles

Zentrum für Klima-Anpassung will Kommunen auf die Sprünge helfen

Anfang Juli haben das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ein Beratungszentrum für kommunale Klima-Anpassung eröffnet.

Weiterlesen
Bundestagswahl 2021: Egal, wer gewinnt, am Klimaschutz kommt keine zukünftige Regierung vorbei.
Die Bundestagswahl und die Landtagswahlen sind Klimawahlen, denn am Klimaschutz kommt keine zukünftige Regierung vorbei. Foto: Fokussiert/AdobeStock
8. September 2021 | Aktuelles

Bundestagwahl: Klimaschutz über alles

Am 26. September werden ein neuer Bundestag, ein neues Berliner Abgeordnetenhaus und der neue Landtag von Mecklenburg-Vorpommern gewählt – alles Klimawahlen. Denn egal welche Bündnisse danach geschmiedet werden: An der Dekarbonisierung der Sektoren Energie, Industrie, Verkehr, Gebäude und Landwirtschaft kommt keine Regierung vorbei.

Weiterlesen
Wildnis in der Stadt meint oft wilde Wiesen.
Artenvielfalt auf der Blumernwiese. Wie wild darf die Natur in der Stadt sein? Foto Adobe Stock
19. August 2021 | Aktuelles

Stadtnatur und Biodiversität: Mehr Wildnis wagen!

Nur etwas mehr als ein halbes Prozent in Deutschland ist Wildnis. Bundesziel verfehlt. Denn bis Ende 2020 hatte sich die Bundesregierung in ihrer Biodiversitätsstrategie zwei Prozent vorgenommen. Nun gilt es, lauter für das Thema zu trommeln. Wie aber sieht Wildnis in der Kommune aus?

Weiterlesen
Die SDGs sind ein guter Gradmesser für einen Nachhaltigkeitsbericht in Kommunen
Ein Nachhaltigkeitsbericht lässt sich gut anhand der 17 SDGs strukturieren. Bild: MintBlak/AdobeStock
26. Juli 2021 | Aktuelles

Hannovers erster Nachhaltigkeitsbericht

Die niedersächsische Landeshauptstadt hat ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Tim Bartels, Chefredakteur der UmweltBriefe, hat dazu mit der Nachhaltigkeitsleiterin Susanne Wildermann ein Interview geführt.

Weiterlesen
Symbolbild für Klimaneutralität: Löwenzahn in grüner Wiese
Was meint eigentlich klimaneutral genau? Foto: blende11.photo/AdobeStock
19. Juli 2021 | Aktuelles

Klimaneutralität: Auf dem Pfad zur Netto-Null

Die EU will es bis 2050 schaffen, Deutschland schon fünf Jahre früher, einige Kommunen sogar noch eher: Plötzlich versprechen alle, „klimaneutral“ werden zu wollen und setzen sich dafür ein Jahresziel. Meistens ist dabei von Klimaneutralität die Rede, manchmal auch von Treibhausgasneutralität oder CO2-Neutralität. Doch was verbirgt sich hinter diesen Begriffen?

Weiterlesen
Der Plastikmüll ist eins der größten Umweltprobleme.
Die Berge an Einweg-Plastikflaschen gilt es zu vermeiden. Foto: aerogondo/AdobeStock
23. Juni 2021 | Aktuelles

Plastikmüll: Abschied von Einwegverpackungen

Sammelaktionen beweisen es: Die Berge von Plastikmüll entstehen vor allem durch Lebensmittelverpackungen, wie PET-Flaschen. Da Re-cycling zu oft Down-cycling meint, ist Müllvermeidung die bessere Strategie. 7 Tipps zum plastikarmen Einkauf.

Weiterlesen
Heimische Stadt- und Straßenbäume sind vom Klimawandel bedroht. Können klimaresilientere Arten eine Säule der Klimaanpassungsstrategie sein?
Stadt- und Straßenbäume leiden unter Hitze und Trockenheit. Können klimaresilientere Arten Abhilfe schaffen? Foto: victorgrow / AdobeStock
16. Juni 2021 | Aktuelles

Stadt- und Straßenbäume im Klimawandel: trockenstresstolerante Großgehölze

Alt wie ein Baum?! Dieser Redewendung kommt in Zeiten des Klimawandels eine völlig neue Bedeutung zu. In Folge von Hitze und langer Trockenheit in den vergangenen Jahren haben beliebte Stadt- und Straßenbäume wie Ahorn, Esche und Co. heute nur eine geringe Lebenserwartung. Um zu verhindern, dass sich Baumreihen in Städten weiter lichten, braucht es neue Pflanzkonzepte mit klimaresilienten Arten.

Weiterlesen
Ein sinnvoller Einsatz der Geothermie ist die Wärmepumpe für Privathäuser
Wärmepumpen sind ein sinnvolles Beispiel für den Einsatz von Geothermie. Bild: arahan / AdobeStock
15. Juni 2021 | Aktuelles

Geothermie: Erneuerbare Energie aus der Erde

Derzeit beziehen hierzulande immer noch mehr als 90 Prozent der Wohngebäude ihre Wärme aus Kohle, Erdgas oder Erdöl. „Wie kann eine klimaneutrale Wärmeversorgung 2045 und der Weg dahin aussehen?“, fragt nun das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und sucht den Dialog. Antwort darauf gibt der Bundesverband Geothermie (BVG), der einmal mehr die „nach menschlichen Maßstäben unerschöpfliche Erdwärme“ aus der Nische in die Fläche holen will.

Weiterlesen
Windkraft und Artenschutz müssen miteinander vereinbar sein.
Windräder als Vogelkiller? Artenschutz und Windkraft müssen vereinbar sein. Foto: Schlegelfotos/Adobestock
10. Juni 2021 | Aktuelles

Windkraft UND Artenschutz: Beides muss klappen

Ohne den Ausbau der Windenergie erreichen wir die Klimaschutzziele nicht. Dieser ist jedoch massiv eingebrochen, nicht selten ist der Schutz insbesondere von Greifvögeln der Grund. Doch Windkraft und Artenschutz – beides muss klappen!

Weiterlesen
Naturfoto als Symbolbild für nachhaltige Aspekte im Onlinemarketing
Naturfotos sind eine Möglichkeit, nachhaltige Aspekte im Onlinemarketing glaubwürdig zu kommunizieren. Foto: Christoph Unteregger mit freundlicher Genehmigung
9. Juni 2021 | Aktuelles

Nachhaltige Aspekte im Onlinemarketing

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt im Kontext des Onlinemarketings an Dynamik. Es bietet Unternehmen, die dafür Zeit und Geld investieren, die Möglichkeit, sich neu am Markt zu positionieren. Dabei sind Nachhaltigkeit und die geeignete Übermittlung nachhaltiger Aspekte kein branchenspezifisches Thema, sondern finden sich in nahezu allen Branchen wieder.

Weiterlesen
Das Bündnis Bodenwende fordert mehr Gemeinwohl bei der Bodenpolitik und weniger Spekulation mit der Ware Boden.
Boden wird mehr und mehr zum Spekulationsobjekt. Das Bündnis Bodenwende fordert ein Umdenken. Foto: hikdaigaku86 / AdobeStock
18. Mai 2021 | Aktuelles

Bündnis Bodenwende: Keine Ware, mehr Gemeingut

Ein 2020 neu gegründetes „Bündnis Bodenwende“ aus Planern, Wissenschaftlern, Architekten sowie Umwelt- und Mieterverbänden hat den Fraktionen im Parlament „Bodenpolitische Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl“ vorgelegt. Das Bündnis fordert eine gänzlich neue kommunale Bodenpolitik.

Weiterlesen
Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen erhöht die Lebensqualität z.B. von Seniorinnen.
Klimaanpassungskonzepte in sozialen Einrichtungen erhöhen die Lebensqualität, z.B. von Seniorinnen. Foto: AdobeStock
11. Mai 2021 | Aktuelles

Klimaanpassung in Kitas & Pflegeheimen: sich gegen die Hitze wappnen

Rund 600 Krankenhäuser, Altenheime, Schulen und andere soziale Einrichtungen haben im November und Dezember 2020 binnen sechs Wochen fast 100 Millionen Euro zur Klimaanpassung beantragt – nun sind die ersten Schecks aus dem Bundesumweltministerium (BMU) raus.

Weiterlesen
Symbolbild für Klimaklagen: Protestschild vor dem Karlsruher Ortsschild
Ein sensationeller Erfolg: Vioer Klimaklagen vor dem Bundesverfassungsgericht Ende April. Foto: hkarma/AdobeStock
6. Mai 2021 | Aktuelles

Klimaklagen: Klimaschutz hat Verfassungsrang

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) urteilte Ende April, dass das Klimaschutzgesetz der schwarz-roten Bundesregierung mit den Grundrechten zum Teil unvereinbar ist. Begründung: „Die Vorschriften verschieben hohe Emissionsminderungslasten unumkehrbar auf Zeiträume nach 2030“, teilte das Gericht der Presse mit. „Um diese hohen Lasten abzumildern, hätte der Gesetzgeber zur Wahrung grundrechtlich gesicherter Freiheit Vorkehrungen treffen müssen.“

Weiterlesen
Der Energieverbrauch von Haushaltsgeräten wird im Energielabel angezeigt.
Die Kennzeichnung des Energieverbrauchs von Haushaltsgeräten soll wieder übersichtlicher werden. Foto: Mediaparts/AdobeStock
29. April 2021 | Aktuelles

Energieverbrauch: klare Kennzeichnung hilft

Um den Energieverbrauch von Haushaltsgeräten klar zu kennzeichnen, die Energielabels wieder verständlicher zu machen und künftig den Weg für energiesparsamere Produkte zu ebnen, werden die bisherigen Klassen A+++, A++, A+ bis D jetzt wieder ersetzt durch die ursprüngliche Skala von A (geringster Energieverbrauch) bis G (Energieschleuder) ersetzt.

Weiterlesen