Ausgeloste Teilnehmende diskutieren in einem Bürgerrat.
Ein Bürgerrat schafft große Akzeptanz für politische Entscheidungen in der Bevölkerung. Foto: auremar/AdobeStock
19. Februar 2024 | Bürgerinfo, Landwirtschaft und Ernährung

Bürgerbeteiligung: Bürgerrat und Ernährungsräte

Erstmals hat der Bundestag einen Bürgerrat mit ausgelosten Teilnehmenden aus allen Teilen der Republik, aus allen Alters- und Bildungsschichten quer durch die gesamte Gesellschaft eingesetzt, um sie zur Ernährungspolitik befinden zu lassen. Das Experiment ist geglückt.

Weiterlesen
Ringen um die Zukunft der Landwirtschaft
Bundesregierung, Bauern und Bäuerinnen ringen um die Zukunft der Landwirtschaft. Foto: Jakob/AdobeStock
12. Februar 2024 | Landwirtschaft und Ernährung

Zukunft der Landwirtschaft: das Rad neu erfinden

Agrarpolitik: Das Rad neu erfinden muss man nicht, wenn es um die Transformation unseres Agrar- und Ernährungssystems geht. Dagegen sind Dieselrabatt und KfZ-Steuerbefreiung für Agrarfahrzeuge, deren angekündigter Wegfall Tausende Landwirte mit ihren Traktoren protestierend nach Berlin trieb, zweifellos klimaschädliche Subventionen. Dass deren Streichung erst jetzt wegen akuten Sparzwangs infolge des Verfassungsgerichtsurteils erlassen wird, ist dem Unwillen der Ampel wie auch zurückliegender Bundesregierungen geschuldet. Das sieht nun auch Grünen-Fraktionschefin Britta Haßelmann so: „Wir haben kein Erkenntnis-, wir haben ein Handlungsdefizit.“

Weiterlesen
Cover der UmweltBriefe im Februar 2024
Titelthema der UmweltBriefe im Februar ist das Handlungsdefizit in der Agrarpolitik.
5. Februar 2024 | Aktuelle Ausgabe

UmweltBriefe im Februar 2024

Die UmweltBriefe erscheinen im Februar u.a. mit folgenden Themen: Agrarpolitik hat Handlungsdefizit, Best-Practice Halles Transformationsplan, Bürgerrat zur Ernährungspolitik, Abwärme aus Abwasser und mehr Artenvielfalt in Städten.

Weiterlesen
Fachkonferenz Kommunen innovativ" und "REGION.innovativ - Kreislaufwirtschaft"
Fachkonferenz „Kommunen innovativ“ und „REGION.innovativ – Kreislaufwirtschaft“. Foto: altitudedrone/AdobeStock
23. Januar 2024 | Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement, Veranstaltungen

Fachkonferenz: Kommunen innovativ“ und „REGION.innovativ – Kreislaufwirtschaft“

Am 23. und 24. April 2024 wird die nächste Fachkonferenz der BMBF-Fördermaßnahmen „Kommunen innovativ“ und „REGION.innovativ – Kreislaufwirtschaft“ in Wuppertal stattfinden.

Wann: 23.-24. April 2024

Beginn: k.A.

Wo: Alte Papierfabrik, Wuppertal

Veranstalter: Begleitvorhaben "KomKomIn", Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

URL: https://kommunen-innovativ.de/fachkonferenz-2024

Weiterlesen
Konferenz Zukunftsstadt 2024 des Bildungsministeriums im März
Bild: © Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
23. Januar 2024 | Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement, Veranstaltungen

Stadt-Land-Zukunft – Konferenz Zukunftsstadt 2024

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veranstaltet am 13. und 14. März 2024 eine Konferenz mit dem Titel „Stadt-Land-Zukunft – Konferenz Zukunftsstadt 2024″ in der Alten Münze in Berlin. Ziel der Veranstaltung soll es sein, in Workshops und Diskussionsrunden mit Akteuren aus der Wissenschaft, Praxis und Wirtschaft in den Austausch zu kommen

Wann: 13.-14. März 2024

Beginn: k.A.

Wo: Alte Münze, Berlin

Veranstalter: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

URL: https://www.fona.de/de/aktuelles/veranstaltungen/2023/Konferenz_Zukunftsstadt_2024/Index.php

Weiterlesen
Vernetzungstreffen für Klimaschutzmanager
Vernetzungstreffen für Klimaschutzmanager und -managerinnen in Stralsund. Foto: JD8/AdobeStock
23. Januar 2024 | Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement, Veranstaltungen

Vernetzungstreffen für Klimaschutzmanager und -managerinnen

Das Vernetzungstreffen der Agentur für kommunalen Klimaschutz bietet Klimaschutzmanagern und -managerinnen Raum, Kollegen und Kolleginnen und ihre Projekte kennenzulernen, sich gegenseitig zu beraten und eigene Fragen zu diskutieren.

Wann: 6.-7. März 2024

Beginn: ca. 13:00 Uhr

Wo: IntercityHotel Stralsund

Veranstalter: Agentur für kommunalen Klimaschutz

URL: https://www.klimaschutz.de/de/service/veranstaltungen/vernetzungstreffen-fuer-klimaschutzmanager-und-managerinnen

Weiterlesen
Kongress Klimaneutrale Kommune Logo
Der 13. Kongress Klimaneutrale Kommune findet in der Messe Freiburg statt.
22. Januar 2024 | Klimaschutz und Klimaanpassung, Veranstaltungen

13. Kongress Klimaneutrale Kommune

Die spürbare Klimaentwicklung und eine stabile, nachhaltige Energieversorgung sind für Kommunen das Thema der Stunde. Viele Fragen stellen sich neu: Wie können wir schnell und effizient Projekte im Bereich erneuerbare Energien umsetzen? Der Kongress Klimaneutrale Kommunen bietet Möglichkeiten zur Vernetzung und für den fachlichen Austausch.

Wann: 29. Februar - 1. März 2024

Beginn: 10:15 Uhr

Wo: Messe Freiburg

Veranstalter: Conexio-PSE GmbH

URL: https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm

Weiterlesen
Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen Jahreskongress
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen veranstaltet auch 2024 online einen Jahreskongress. Bild: DGNB e.V.
22. Januar 2024 | Stadtökologie und nachhaltiges Bauen, Veranstaltungen

DGNB Jahreskongress 2024

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. veranstaltet am 27. und 28. Februar 2024 zum dritten Mal ihren digitalen Jahreskongress. An den zwei Tagen sind im Wechsel richtungsgebende Impulsvorträge und Themenräumen zu relevanten Aspekten des nachhaltigen Bauens geboten

Wann: 27.-28. Februar 2024

Beginn: 9:30 Uhr

Wo: Online

Veranstalter: DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.

URL: https://www.dgnb.de/de/dgnb-richtig-nutzen/newsroom/presse/artikel/digitaler-dgnb-jahreskongress-2024-zwei-tage-im-zeichen-des-nachhaltigen-bauens

Weiterlesen
Recycling ist von der richtigen Mülltrennung abhängig
Die Deutschen verbrauchen viel Verpackungen und sammeln viel Müll, aber recyceln sie auch? Foto: AdobeStock/Annett Seidler
17. Januar 2024 | Bürgerinfo, Konsum, Abfall und Recycling

Recycling: Mülltrennung und Verpackungen

Die Deutschen sind Europameister im Verbrauch von Verpackungen und sogar Weltmeister im Sammeln und Trennen. Aber auch im Recycling? Leider landet der Müll nicht immer in der richtigen Tonne. Die Dualen Systeme klagen zunehmend über „Fehlwürfe“. Ein Drittel des Abfalls in der Gelben Tonne oder im Gelben Sack gehört da gar nicht rein, sondern in den grauen Restmüll. Dieser falsche Anteil ist in Städten noch höher.

Weiterlesen
Ist das Ergebnis der UN-Klimakonferenz in Dubai die Abkehr von fossiler Energie?
Auf einen Ausstieg aus fossilen Energieträgern wie Öl und Gas wollte man sich auf der UN-Klimakonferenz nicht einigen. Foto: Sasint/AdobeStock, generiert mit KI.
11. Januar 2024 | Energie und Wärme, Klimaschutz und Klimaanpassung

UN-Klimakonferenz: statt Ausstieg nur Brückenenergie

Als einen „Tag der großen Freude“ beschrieb Annalena Baerbock das Finale der 28. UN-Klimakonferenz (COP28) in den Vereinigten Arabischen Emiraten: „Diese Klimakonferenz besiegelt de facto das Ende des fossilen Zeitalters.“ Wie das? Was war geschehen?

Weiterlesen
Die UmweltBriefe im Januar 2024
Titelthema der UmweltBriefe im Januar: Bilanz der UN-Klimakonferenz in Dubai.
4. Januar 2024 | Alte Ausgaben

UmweltBriefe im Januar 2024

Die UmweltBriefe enthalten im Januar 2024 u. a. folgende Themen: Bilanz der COP28, Biodiversitätsziele ein Jahr nach dem Weltnaturschutzgipfel, Kreislaufwirtschaft und der anhaltend hohe Ressourcenverbrauch. Energieberater im Interview: Kann Deutschland von Dänemark lernen?  u.v.m.

Weiterlesen
Der Ernährungsreport 2023 zeigt: vegan ist klimafreundlicher.
Fleischlose Ernährung liegt im Trend. Das ist gut für das Klima und die Gesundheit, zeigt auch der Ernährungsreport 2023. Foto: Jenifoto/AdobeStock
12. Dezember 2023 | Bürgerinfo, Landwirtschaft und Ernährung

Ernährungsreport 2023: Klimafreundlich isst Vleisch

Das beste Fleisch sei Fruchtfleisch, sagen Vegetarier. Das betonen aber auch ErnährungswissenschaftlerInnen und ÄrztInnen. Denn jeden Tag Fleisch und Wurst zu essen, ist weder gesund, noch klimafreundlich – und global gesehen sogar sehr klimaschädlich. Der Klima-Fußabdruck der Schnitzel und Salamis dieser Welt macht rund ein Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen der Lebensmittelproduktion aus.

Weiterlesen
Klimaschädliche Subventionen sollten in klimafreundliche transformiert werden
Nach dem Bundesverfassungsgerichtsurteil müssen die Gelder für de Klimaschutz neu bereit gestellt werden. Foto: William W. Potter/AdobeStock
8. Dezember 2023 | Klimaschutz und Klimaanpassung, Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement

Klimaschädliche Subventionen transformieren

Noch nie schien es so dringlich, umwelt- und klimaschädliche Subventionen, die das Umweltbundesamt auf 65 Mrd. Euro beziffert, nun endlich gegen klimafördernde Staatshilfen zu transformieren: Es fehlen nämlich plötzlich 60 Mrd. Euro aus dem Klima- und Transformationsfonds, die das Bundesverfassungsgericht für unzulässig erklärt hat.

Weiterlesen
UmweltBriefe im Dezember 2023
Titelthema der UmweltBriefe im Dezember sind klimaschädliche Subventionen.
1. Dezember 2023 | Alte Ausgaben

UmweltBriefe im Dezember 2023

Die UmweltBriefe enthalten im Dezember u. a. folgende Themen: Klimafond und klimaschädliche Subventionen, Interview mit der Resilienzmanagerin Regensburgs, Länder stoppen neue Straßenverkehrsordnung, Bürgerenergiegenossenschaften und Stadtwerke, klimafreundliche Ernährung u.v.m.

Weiterlesen
Überwindet der Wolf einen Herdenschutzzaun soll er auch ohne Gentest erlegt werden dürfen.
Neuer Vorschlag des BMU: Überwindet der Wolf einen Herdenschutzzaun soll er auch ohne Gentest erlegt werden dürfen. Foto: Reise- und Naturfoto / AdobeStock
17. November 2023 | Naturschutz und Biodiversität

Der Wolf: Schnellschuss zum Herdenschutz

Die Wolfspopulation in Deutschland wächst – und auch die Zahl gerissener Weidetiere. Um die damit
einhergehenden finanziellen, aber auch emotionalen Schäden betroffener Nutztierhalter wieder gutzumachen, hat Umweltministerin Steffi Lemke jetzt einen Vorschlag an die Länder unterbreitet: Überwindet der Wolf einen Herdenschutzzaun, darf er innerhalb von 21 Tagen im Umkreis von einem Kilometer um den Ort des ersten Risses erlegt werden – ohne dass ein genetischer Test vorliegen muss.

Weiterlesen
Der Kiebitz ist Vogel des Jahres 2024.
Der Kiebitz ist Vogel des Jahres 2024. Foto: AdobeStock/BAHADIR YENICERI
14. November 2023 | Bürgerinfo, Naturschutz und Biodiversität

Der Kiebitz ist Vogel des Jahres 2024

Kiebitz, Rauchschwalbe, Rebhuhn, Steinkauz und Wespenbussard standen dieses Mal zur Wahl. Von den knapp 120000 abgegebenen Stimmen entschieden sich 33 289 oder 27,8 Prozent für Vanellus vanellus. Der Kiebitz bekam 2021 sogar 43 227 Befürworter, doch mehr Sympathie genossen damals Rauchschwalbe und Rotkehlchen. Anno 1996 hatte der NABU den bedrohten Wiesenbrüter bereits zum Jahresvogel auserkoren.

Weiterlesen
Cover UmweltBriefe November 2023
Titelthema der UmweltBriefe im November: Wolfspopulation in Deutschland.
25. Oktober 2023 | Alte Ausgaben

UmweltBriefe im November 2023

Die UmweltBriefe enthalten im November u. a. folgende Themen: Wolfspopulation in Deutschland und Herdenschutz, Münsters Weg zur Klimaneutralität, die Versiegelung und damit einhergehende Hitze als Herausforderungen der Stadtplanung in München, die Biodiversitätskrise und Artenschutz, das neue Kompetenzzentrum für natürlichen Klimaschutz.

 

Weiterlesen
Die Preise für Photovoltaik fallen.
Die gute Nachricht: Die Preise für Photovoltaik-Module fallen.
23. Oktober 2023 | Bürgerinfo, Energie und Wärme

Photovoltaik: Solaranlagen stecken an

Sonnenstrom vom eigenen Dach – das verspricht Unabhängigkeit von Energielieferanten und schwankenden Tarifen sowie ein gutes Klimagewissen. Und das Beste: Vieles ist in der Vergangenheit teurer geworden, doch für Photovoltaik-Anlagen gilt das nicht. Die Preise für die Module fallen.

Weiterlesen
Hannovers Innenstadt soll autofrei werden.
Hannovers Innenstadt soll autofrei werden. Foto: rammi76/AdobeStock
9. Oktober 2023 | Mobilität und Verkehr

Nahezu autofrei: neues Mobilitätskonzept für die Innenstädte

„In Zukunft wird Hannovers Zentrum nahezu autofrei sein.“ So heißt es aus der Pressemeldung der niedersächsischen Landeshauptstadt. Seit seiner Ernennung zu Hannovers Oberbürgermeister im November 2019 hat der Grüne Belit Onay die autofreie Innenstadt zum Schwerpunkt seiner Politik gemacht. Nun hat er geliefert und ein Mobilitätskonzept vorgelegt.

Weiterlesen
Die Bundesregierung hat mit unternehmen einen Pakt gegen Lebensmittelverschwendung geschlossen.
Die Bundesregierung hat mit unternehmen einen Pakt gegen Lebensmittelverschwendung geschlossen. Foto: Mario Hoesel / AdobeStock
2. Oktober 2023 | Bürgerinfo, Konsum, Abfall und Recycling

Lebensmittelverschwendung: Topf und Teller statt Tonne

Im Handel sollen künftig deutlich weniger Lebensmittel in der Tonne landen. Das hat die Bundesregierung mit 14 Unternehmen des deutschen Groß- und Einzelhandels vereinbart: Beide Seiten unterzeichneten dazu einen „Pakt gegen Lebensmittelverschwendung“. Die Unternehmen verpflichten sich darin auf „messbare Reduzierungsziele“. Dazu zählt u.a., die Lebensmittelabfälle bis 2025 um 30 Prozent und bis 2030 um 50 Prozent im Vergleich zu einem selbstgewählten Basisjahr zu reduzieren.

Weiterlesen
Cover der UmweltBriefe im Oktober
2. Oktober 2023 | Alte Ausgaben

UmweltBriefe im Oktober 2023

Die UmweltBriefe enthalten im Oktober u. a. folgende Themen: das neue Mobilitätskonzept für Hannovers Innenstadt, Dortmund bilanziert sein Engagement nach dem Berichtsrahmen Nachhaltige Kommune (BNK), Photovoltaik wird wieder günstiger, Bio-Lebensmittel in Kitas und Schulmensen und die Woche der Klimaanpassung.

Weiterlesen
Cover der UmweltBriefe im September
Titelthema der UmweltBriefe im September: extreme Hitze
31. August 2023 | Alte Ausgaben

UmweltBriefe im September 2023

Die Themen der UmweltBriefe im September sind u.a.: Ist die extreme Hitze die neue Normalität? Welche Hitzeschutzpläne gibt es? Dach- und Fassadenbegrünung als wertvolle Inseln fürs Stadtklima, z. B. in München. Artenschwund in deutschen Bächen.

Weiterlesen
Kommunale Wärmeplanung wird auch für Dörfer zur Pflicht
Auch das kleine Walsheim im Saarland muss sich bald um eine Wärmeplanung kümmern. Foto: henkbouwers/AdobeStock
10. Juli 2023 | Energie und Wärme

Wärmeplanung auch für Dörfer Pflicht

Auch Kommunen mit weniger als 10.000 Einwohnern sollen sich eine Wärmeplanung vornehmen. Bislang galt die Schwelle zur Wärmeplanungs-Pflicht nur für Städte und Gemeinden mit mindestens 10.000 Einwohnern. Damit wären aber laut Schätzungen 9.000 von insgesamt 11.000 Kommunen nicht vom Gesetz erfasst.

Weiterlesen
Wärmepumpen spielen im Altbau noch keine große Rolle. Foto: AdobeStock
10. Juli 2023 | Bürgerinfo, Energie und Wärme

Heizen in Zukunft

Die Bundesregierung strebt bis 2045 Klimaneutralität an. Auch die Menschen hierzulande wollen in 22 Jahren klimaneutral leben. Und sie wollen auch erneuerbare Energien beim Heizen verwenden. Doch wenn es dann endlich konkret werden soll, stellen sich noch sehr viele Fragen.

Weiterlesen