Foto: Frank Fendler
2. Oktober 2018 | Aktuelles

Die nachhaltigsten Unternehmen für 2019

Eine Teilnahme am Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) ist für Unternehmen durchaus anspruchsvoll. Anhand eines Fragebogens müssen alle Aspekte der Nachhaltigkeit schlüssig dargestellt werden. Auch über ihr Engagement mit Lieferpartnern, Mitarbeitern und Abnehmern müssen die DNP-Bewerber berichten. In einem zweistufigen Verfahren bestimmt schließlich eine 13-köpfige Jury aus Wirtschaft, Forschung, Zivilgesellschaft und Politik die Gewinner.

Nun stehen die Finalisten für 2019 fest.

Nominiert als „Deutschlands nachhaltigstes Großunternehmen“ sind das Industrieunternehmen Fischerwerke, der Sanitärspezialist Grohe sowie der Anbieter von Duftstoffen und Aromen, Symrise. An der Spitze der mittelgroßen Unternehmen stehen der Weltmarktführer für Zangen, Knipex, die Biomolkerei Milchwerke Berchtesgadener Land und die Stadtreinigung Hamburg. Unter den KMU qualifizierten sich der Naturkosmetikhersteller i+m Naturkosmetik Berlin und der Steinmetzbetrieb Markus Glöckner Natursteine sowie der Kunststoffkomponentenhersteller, BeoPlast. Der mittelständische Bauteilzulieferer für die Autoindustrie landete auch schon im vergangenen Jahr unter den drei besten KMU.

„Wir“, sagt BeoPlast-Chef Theo Besgen, „setzen existierende Technik intelligent ein, um das Unternehmen klimaneutral zu betreiben.“ Entscheidende Hebel dafür seien der Einsatz von Ökostrom, die Wärmerückgewinnung aus der Produktion und die Umstellung der fossilen Firmenwagen auf Elektroantrieb. „Das kann jedes Unternehmen mit einem ähnlichen Profil ebenso umsetzen“, so Besgen. Ob seine Firma dieses Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen darf, wird sich am 7. Dezember zeigen. Dann findet die Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises im Rahmen des 11. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf statt.

Das gesamte Interview mit BeoPlast-Geschäftsführer Theo Besgen lesen Sie in unserem

Jahrbuch Nachhaltigkeit 2018
Nachhaltig wirtschaften: Einführung – Themen – Beispiele
ISBN 978-3-96186-008-1

Hier geht’s zum Buch und zur Leseprobe

Weiterlesen
Foto: Tim Bartels
10. September 2018 | Aktuelles

Wenn die Lieferkette lebt

Der vom Menschen verursachte Artenschwund ist das größte globale Umweltproblem, vor dem wir stehen. Da die Ökosystemleistungen einer biologischen Vielfalt elementare Grundlage auch für die Wirtschaft sind, ist eindeutig: Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist ökonomisch sinnvoll. Unzählige Branchen profitieren von Leistungen der Natur. In der 2008 ins Leben gerufenen Initiative „Biodiversity in Good Company“ haben sich Unternehmen zusammengeschlossen, die den Erhalt des Naturkapitals als wichtiges Managementthema erkannt haben. Um das Engagement von Firmen, die Biodiversität entlang ihrer Lieferketten auszuzeichnen, hat die Initiative gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium und dem Nabu (Naturschutzbund Deutschland) einen Preis ausgelobt.

Der Wettbewerb „Die Lieferkette lebt. Biologische Vielfalt erhalten, Lieferketten gestalten“ will Unternehmen auszeichnen, die sich folgenden Fragen stellen: Wie naturfreundlich werden die Rohstoffe angebaut oder gewonnen? Welche Landnutzung steckt in Produkten und Vorprodukten? Sind Schutzgebiete, Ökosysteme und besonders bedrohte Tier- und Pflanzenarten betroffen? Wo liegen Risiken für Böden, Luft und Wasser?

Mars macht mobil

Handlungsbeispiele aus dem Unternehmernetzwerk „Biodiversity in Good Company“ vermitteln einen Eindruck von verschiedenen Maßnahmenebenen. Beispielsweise untersuchte der fränkische Limonadenhersteller Bionade für dessen Sorte „Ingwer-Orange“ die Lieferung des Ingwers aus Mexiko. Es sollen mit der TABS-Methode (Tool for Assessing Biodiversity in the Supply Chain) weder für den Brauseproduzenten noch für die Biodiversität beeinflussbare Risiken gefunden worden sein. Immerhin aber wurden Chancen erkannt, die biologische Vielfalt vor Ort zu verbessern, etwa durch Aufforstungen oder die Zusammenarbeit mit Umweltorganisationen.

Als weiteres Beispiel nennt „Biodiversity in Good Company“ Mars: Der amerikanische Schokoriegel-Produzent soll sich der Herausforderung stellen, dass in den Lieferketten der Rindfleisch-, Palmöl-, Papier-, Zellstoff- und Sojaversorgung die größten Bedrohungen für Wälder liegen. Mars hat sich zu konkreten Nachhaltigkeitszielen für bestimmte Rohstoffe verpflichtet. Seit 2017 kauft der Nahrungsmittellkonzern brasilianisches Rindfleisch sowie Soja nur noch bei Lieferanten, die den „Brazil Forest Code“ befolgen. Demnach ist eine Rodung von Primärwald im Amazonas ausgeschlossen. Papier und Zellstoff sollen bis 2020 vollständig aus zertifizierten, überprüften oder recycelten Quellen stammen.

Rewe pro Planet

Auch die genossenschaftliche REWE Group identifiziert im Dialog mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs) risikobehaftete Rohstoffe und erarbeitet Leitlinien, um ökologische und soziale Standards zu etablieren. Mit einem Nachhaltigkeitslabel für die Eigenmarken (Pro Planet) will der Handelskonzern Verbrauchern Orientierung bieten, um den Konsum nachhaltigerer Sortimente zu fördern, bei deren Herstellung und Lieferung die Artenvielfalt eine Rolle spielen soll.

„Wir wollen auch andere Firmen zum Handeln motivieren“, sagt die Vorstandsvorsitzende der Initiative, Stefanie Eichiner: „Gezielte Maßnahmen in den Lieferketten zu ergreifen, ist besonders schwierig für Unternehmen. Deshalb möchten wir mit dem Wettbewerb gute Beispiele würdigen.“ Bewerben können sich Unternehmen aller Größen und Branchen mit Sitz oder geschäftlichen Aktivitäten in Deutschland. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2018. Die Preisverleihung findet am 22. Mai 2019, dem Internationalen Tag der biologischen Vielfalt, beim Nabu-Bundesverband in Berlin statt. (tb)

Weitere Informationen und Möglichkeit zur Bewerbung: www.wettbewerb-die-lieferkette-lebt.de

Über die wichtigste Nachhaltigkeitsauszeichnung für Unternehmen, den Deutschen Nachhaltigkeitspreis DNP, dessen Wirkung und Wirksamkeit auf die Preisträger, berichtet unser Jahrbuch Nachhaltigkeit 2018
Nachhaltig wirtschaften: Einführung – Themen – Beispiele
ISBN 978-3-96186-008-1

Hier geht’s zum Buch und zur Leseprobe

Weiterlesen
Preiskugel Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Foto: Frank Fendler
4. Juli 2018 | Aktuelles

Longlist für den Nachhaltigkeitspreis 2019

Die nominierten Unternehmen für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 stehen fest. 2017 hat eine Wirkungsstudie ergeben, dass die Unternehmen ihren Nachhaltigkeitserfolg noch viel zu selten zur Kommunikation nach außen einsetzen, genauso wenig gegenüber Investoren, zum Beispiel um bessere Kreditkonditionen zu erhalten. Ob das nun die DNP-Sieger für 2019 anders machen werden?

Weiterlesen
CSR im Handapparat
Olivier Le Moal / Fotolia.com
2. Juli 2018 | Aktuelles

Verantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten

Es steht auf nur wenigen Seiten und soll Firmen und Betriebe darin Orientierung geben, wie sie ihre Sorgfaltspflicht zu sozialen, ökologischen und menschenrechtlichen Fragen ausüben können: der „Berliner CSR-Konsens“.

Weiterlesen
17 UN-Nachhaltigkeitsziele und IHK-Logo
IHK München Oberbayern, Foto vom CSR-Tag 2017
26. Juni 2018 | Veranstaltungen

Nachhaltigkeitsstrategie – Was fehlt zum Durchbruch?

Diskussionsveranstaltung: Im Fokus stehen die Rolle des Finanzsektors sowie die Frage der Verantwortlichkeit von Wirtschaft, Politik und Verbrauchern im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung im Rahmen der Agenda 2030. Was fehlt eigentlich zum Durchbruch?

Wann: 17. Juli 2018

Beginn: 10:00 Uhr

Wo: IHK Akademie München

Veranstalter: IHK München Oberbayern

URL: https://www.ihk-muenchen.de/de/Wirtschaftsstandort/CSR/Aktuelle-Veranstaltungen

Weiterlesen
Foto vom Eingangsschild der IHK Stuttgart
IHK Stuttgart; Foto: Thomas Wagner
26. Juni 2018 | Veranstaltungen

Praxistag Corporate Social Responsibility (CSR)

Die Veranstaltung informiert darüber, welche Anforderungen KMUs erfüllen müssen und wie es gelingen kann, Corporate Social Responsibility- und Nachhaltigkeitsaktivitäten in alle Bereiche der Unternehmenstätigkeit zu integrieren. Zudem bietet dieser Praxistag die Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken.

Wann: 16. Juli 2018

Beginn: 14:00 Uhr

Wo: IHK Region Stuttgart

Veranstalter: IHK Region Stuttgart

URL: https://www.stuttgart.ihk24.de/event/175111080#titleInText1

Weiterlesen
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik: Einladung zur Jahrestagung
©DNWE – Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
26. Juni 2018 | Veranstaltungen

Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik

Kapital – Ethik – Nachhaltigkeit: Welche Kompetenzen braucht die Praxis?
Themenschwerpunkt: Sustainable und Green Finance

Wann: 28.-29. Juni 2018

Beginn: 9:00 Uhr

Wo: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Veranstalter: Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik - EBEN Deutschland e. V.

URL: https://www.dnwe.de/Veranstaltungen/jahrestagung/business-ethics-summit-2018.html

Weiterlesen
Elektro-Omnibus von 1898
Batteriebus der ABOAG, Berlin 1898, Foto: omnibusarchiv.de/Wikipedia
11. Juni 2018 | Aktuelles

Zurück in die Zukunft

„Die Zukunft des ÖPNV ist elektrisch“, sagt Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth. Ungeachtet dessen, dass die Urform der Elektromobilität Straßenbahnen sind und bereits Ende des 19. Jahrhunderts unterwegs waren. Auch Trolley-Busse, die Strom von einer Oberleitung abnehmen, erlebten in den 50er Jahren ihre Blüte und fahren heute noch in Eberswalde, Solingen und Esslingen.

Weiterlesen
Barfüßiger Junge sitzt im Sonnenlicht auf einer Bank.
Foto: Alexander Borisenko, Fotolia
8. Juni 2018 | Aktuelles

Klimaschonend Reisen – 6 Tipps für die sanfte Tour

Sechs Tipps zum Ökoreisen für alle, die zur Sommerzeit nicht nur sich selbst, sondern auch dem Klima etwas Gutes tun möchten.

Weiterlesen
Logo des BDEW-Kongresses 2018 mit dem Motto "Tempo""
©BDEW, Kongress 2018

Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft – Kongress 2018

Rund 120 Redner diskutieren auf dem Kongress des BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft) mit über 1.600 Geschäftsführern und Entscheidern über die anstehenden Veränderungsprozesse in der Branche.

Wann: 13.-14. Juni 2018

Beginn: 9:30 Uhr

Wo: STATION, Berlin

Veranstalter: EW Medien und Kongresse GmbH in Kooperation mit dem BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

URL: https://www.bdew-kongress.de

Weiterlesen
Schild, auf dem Ressourceneffizienz steht

21. Netzwerkkonferenz Ressourceneffizienz

Gemeinsam mit beteiligten Stakeholdern soll eine Zwischenbilanz des Deutschen Ressourceneffizienz-Programms (ProgRess) II gezogen und gemeinsame Erfolge und Herausforderungen reflektiert werden.

Wann: 11. Juni 2018

Beginn: 10:00 Uhr

Wo: Quadriga Forum, Berlin

Veranstalter: Netzwerk Ressourceneffizienz (NeRess), VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH

URL: https://www.neress.de/termine/termin/3000-21-netzwerkkonferenz-ressourceneffizienz/

Weiterlesen
Schriftzug kommunal mobil
©Umweltbundesamt, kommunal-mobil-Logo
6. Juni 2018 | Veranstaltungen

Fachtagung: kommunal mobil 2018

„Straßen und Plätze neu denken – Verkehrswende gemeinsam gestalten“ ist das Thema der  diesjährigen Fachtagung „kommunal mobil“.

Wann: 7.-8. Juni 2018

Beginn: 12:15 Uhr

Wo: Umweltbundesamt Dessau-Roßlau

Veranstalter: Umweltbundesamt und Deutsches Institut für Urbanistik unter Mitwirkung des Deutschen Städtetages

URL: https://www.umweltbundesamt.de/service/termine/fachtagung-kommunal-mobil-2018

Weiterlesen
Bundeskanzlerin Angela Merkel am Rednerpult auf dem Jahreskongress des RNE
©RNE, Foto: Ralf Rühmeier
6. Juni 2018 | Aktuelles

„Damit wir überhaupt zu Potte kommen“ – die Bundeskanzlerin auf dem Jahreskongress des RNE

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zum dreizehnten Mal beim jährlichen Kongress ihres Rates für nachhaltige Entwicklung (RNE) gesprochen. Ihre Bilanz ist niederschmetternd: „Vor zwölf Jahren habe ich zum ersten Mal darüber gesprochen, dass wir noch immer von der Substanz leben. Das, so muss man konstatieren, hat sich bis heute nicht entscheidend geändert.“ Und seitdem immer wieder findet sich in ihrer jährlichen Rede dieser Satz: „Wir müssen den Gedanken der Nachhaltigkeit noch konsequenter zum Maßstab des Regierungshandelns machen.“ Diese Empfehlung bekam Merkel dieses Mal aber nicht von ihrem Nachhaltigkeitsrat, sondern per Gutachten überreicht. Ein internationales Expertenteam, eine sogenannte Peer Group, hatte zum dritten Mal nach 2009 und 2013 die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie unter die Lupe genommen.

Weiterlesen
Ortsschild, auf dem "Zukunftsstadt" steht
©BMBF, Innovationsplattform Zukunftsstadt
31. Mai 2018 | Veranstaltungen

„Stadt forscht Zukunft!“ 14. Forum für Nachhaltigkeit

Städte spielen als Akteure für Innovationen und als Partner nachhaltiger Entwicklung eine entscheidende Rolle. Dabei benötigen sie die Unterstützung der Forschung. Wie das konkret aussieht, diskutieren rund 300 Expertinnen und Experten am 5. und 6. Juni 2018 auf dem 14. Forum für Nachhaltigkeit (FONA) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in der Kongresshalle Leipzig.

Wann: 5. Juni - 6. Juni 2018

Beginn: 10:00 Uhr

Wo: KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig

Veranstalter: Bundesministerium für Bildung und Forschung

URL: https://www.fona.de/de/stadt-forscht-zukunft-14-bmbf-forum-fuer-nachhaltigkeit-vom-05-06-06-2018-in-leipzig-23026.html

Weiterlesen
Tabelle mit Bewertungskriterien des IÖW-Rankings
©IÖW, future: Tabelle der Bewertungskriterien für KMU aus „Jahrbuch Nachhaltigkeit 2018“, metropolitan
17. Mai 2018 | Aktuelles

CSR-Berichtspflicht wirkt

Die seit Jahresbeginn für große Unternehmen in Kraft getretene Verpflichtung, über ihre Corporate Social Responsibility zu informieren, beginnt, erste Früchte zu tragen. Nach einer Befragung des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Unternehmensinitiative Future geben 57 von 100 Unternehmen an, sich nun „systematischer als zuvor mit Nachhaltigkeitsrisiken ihrer Geschäftstätigkeit“ auseinanderzusetzen.

Weiterlesen
Logo des Rats für Nachhaltige Entwicklung
©RNE, Jahreskonferenz
17. Mai 2018 | Veranstaltungen

RNE Jahreskonferenz 2018 – Thesen und Taten. Transformation!

Die diesjährige Jahreskonferenz des Rats für Nachhaltige Entwicklung (RNE) steht unter dem Motto „Thesen und Taten. Transformation!“

„Viele und wesentliche Entwicklungen in Bezug auf Nachhaltigkeit laufen global und in unserem Land in die falsche Richtung oder schaffen jedenfalls noch keine Durchbrüche zur Transformation. Die Zukunft der Nachhaltigkeitspolitik steht in diesem Jahr im Mittelpunkt unserer Jahreskonferenz.

Hochrangige internationale Experten und Expertinnen stellen die deutsche Nachhaltigkeitspolitik auf den Prüfstand. Mit ihren Thesen und auf Grund der vielfältigen Taten engagierter Menschen und Institutionen wollen wir diskutieren, welche Signale zur Transformation vorhanden oder nötig sind.“ (Quelle: Homepage RNE)

Wann: 4. Juni 2018

Beginn: 9:30 Uhr

Wo: Tempodrom Berlin

Veranstalter: Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

URL: https://www.nachhaltigkeitsrat.de/termine/18-jahreskonferenz-des-rates-fuer-nachhaltige-entwicklung

Weiterlesen
Wolf mit Jungtieren
16. Mai 2018 | Aktuelles

Im Visier – der Wolf

Sollen Jäger das Vorkommen des Wolfes regulieren und begrenzen dürfen? Oder sind Herdenschutz und Abschussausnahmen bei einzelnen Problemwölfen die Mittel der Wahl? Der Deutsche Bauernverband und die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Wolf diskutieren über den geeigneten Umgang.

Weiterlesen
Das Bild zeigt Glas-Container zum Glas-Recycling in Deutschland
13. April 2018 | Aktuelles

Tipps zum Glas-Recycling – der wunderbare Schmelz

Glas kann beliebig oft und ohne Qualitätsverlust wieder eingeschmolzen und zu hohem Anteil zu neuen Glasverpackungen wiederverwertet werden. Das spart Energie und Ressourcen. Lesen Sie hier die 6 Tipps zum Glas-Recycling.

Weiterlesen
Symbolbild Strichmännchen im Sprint
6. April 2018 | Aktuelles

Darüber müssen wir jetzt reden: Wie wird die Digitalisierung unser Zusammenleben auf diesem Planeten verändern?

Wie können wir Digitalisierung nutzen, um die große Transformation zur Nachhaltigkeit zu beschleunigen? Fragen wie diese versucht das Papier des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen (WBGU) „Digitalisierung: Worüber wir jetzt reden müssen“ zu erläutern.

Weiterlesen
Eine Kolonne von Autos steht auf der autobahn im Stau.
3. April 2018 | Aktuelles

Alternative Kraftstoffe: E-Fuel nur Ergänzungsspieler

Die beiden Thinktanks Agora Energiewende und Agora Verkehrswende halten den Einsatz synthetischer Kraftstoffe, die auf Basis von Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt werden, erst dann für sinnvoll, wenn die Klimaziele ambitionierter und 95 Prozent CO2-Reduktion angepeilt werden.

Weiterlesen
Symbolfoto Wortwolke zu den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen
18. März 2018 | Aktuelles

Unser Konsum ist der Flaschenhals zur nachhaltigen Entwicklung

Die im Jahr 2015 beschlossenen 17 Ziele und 169 Zielvorgaben für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, kurz SDG (Sustainable Development Goals), sind der Rahmen, an dem die Mitgliedstaaten ihre Politik bis 2030 ausrichten sollen.

Weiterlesen
Symbolfoto zur Nachhaltigkeit: Eine gläserne Weltkugel liegt im grünen Gras
17. März 2018 | Aktuelles

Der Nachhaltigkeitspreis wirkt

Eine Studie zeigt: Der DNP wirkt. Fast alle der 122 befragten Unternehmen (97 Prozent) sehen ihre Entwicklung im Nachhaltigkeitsmanagement positiv; sie verzeichneten sowohl interne Erfolge (Umweltbilanz, soziale Bedingungen für die Mitarbeiter) als auch externe wie Reputation und Kundenzufriedenheit.

Weiterlesen
Symbolfoto zur Geschlechterquote: rote und schwarze Spielfiguren
16. März 2018 | Aktuelles

Geschlechterquote greift

In den Kontrollgremien der etwa hundert Unternehmen in Deutschland, die seit 2016 an die 30-Prozent-Quote gebunden sind, ist der Frauenanteil bis Ende 2017 auf durchschnittlich 30 Prozent gestiegen. Dies zeigt die Studie Managerinnen-Barometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

Weiterlesen
16. März 2018 | Neuerscheinungen

Frisch erschienen: Das Jahrbuch Nachhaltigkeit hilft beim Nachhaltigkeitsmanagement

Das neue „Jahrbuch Nachhaltigkeit 2018“ erleichtert den Einstieg ins Nachhaltigkeitsmanagement. Es informiert über aktuelle Themen, gibt Praxis-Beispiele und bietet eine umfassende Übersicht über wichtige Initiativen, Netzwerke, Wettbewerbe, Adressen und Termine.

Weiterlesen