UmweltBriefe Mai 2019
28. Mai 2019 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe im Mai 2019

Die UmweltBriefe erscheinen im Mai 2019 u.a. mit folgenden Themen

TITELTHEMA
Noch zu wenig Naturwald
Deutschland wird sein Ziel, bis Ende des nächsten Jahres fünf Prozent der Waldfläche sich selbst zu überlassen, nicht erreichen. Derzeit sind es 2,8 Prozent. Lesen Sie den gesamten Beitrag  hier.

ABFALL
Besser Regeln für Rezyklat
Werden mehr Kunststoffverpackungen recycelt, müssen die gewonnen Rezyklate auch verarbeitet werden. Im Sinne eines Materialkreislaufs am besten zu neuen Kunststoffverpackungen. Doch da fehlt es weit, wie eine Studie der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) deutlich macht.

ENERGIE
Dramatischer Einbruch
Der Ausbau der Windenergie in Deutschland ist nicht auf Kurs. Was sich 2018 abzeichnete, hat sich in den ersten Monaten dieses Jahres tatsächlich wie erwartet entwickelt .

BÜRGERINFO
CO2-Rechner: Meine ganz persönliche Klimabilanz
Klimaschutz ist existentiell. Und das Ziel lässt sich für Deutschland sehr genau benennen: Von den derzeit von uns im Schnitt verursachten elf Tonnen CO2 – so die Berechnungen des Weltklimarates, um die Erderwärmung unter zwei Grad zu halten – müssen wir bis 2050 runter auf nur noch eine Tonne pro Person und Jahr! Nur noch eine Tonne CO2! Wie das? Von diesem extrem geringen Wert sollte man sich nicht von vorneherein abschrecken lassen. Lesen Sie den gesamten Beitrag  hier.

Ein kostenloses Probeabo mit drei aktuellen Ausgaben der UmweltBriefe können Sie  hier bestellen.