Titelthema der UmweltBriefe im Februar: Ökologische Landwirtschaft
Die Titelthemen der UmweltBriefe im Februar
3. Februar 2021 | Neuerscheinungen

UmweltBriefe im Februar 2021

Die  UmweltBriefe erscheinen im Februar 2021  u.a. mit folgenden Themen:

TITELTHEMA
Landwirtschaft in der Krise
In den „Eco Schemes“ genannten ökologischen Regelungen der künftigen EU-Agrarpolitik liegen die Hoffnungen für den Systemwechsel in der Landwirtschaft, um die Umweltschäden zu mildern und das Artensterben zu stoppen. Auch in Deutschland. Doch wieviel Geld wird dafür bereitgestellt? Die EU-Staaten haben das selbst in der Hand.

MERKWÜRDIGES
Klimawandel und Ernährung – Strategien fürs Essen
Die Pariser Klimaziele sind nur dann erreichbar, wenn die Nationen mit entschlossenen Maßnahmen auch die Treibhausgase aus dem weltweiten Ernährungssystem reduzieren. Das legen Ergebnisse einer britischen Studie nahe. Die Wissenschaftler schlagen fünf Strategien vor.

INTERVIEW
„Bio ist eine Daueraufgabe für die Kommunen“
Die Zahl der Bio-Städte wächst seit Jahren kontinuierlich. Gerade hat die Stadt Köln beschlossen, 20. Mitglied zu werden. Welche Bedeutung haben diese Kommunen für die ökologische Außer-Haus-Verpflegung? Wie wirkt sich die Pandemie auf das Netzwerk aus? Dessen Geschäftsführer Werner Ebert über die Zukunft der Bio-Städte.

BEST PRACTICE
Klimaschutz auf Dächern
„Viereinhalb Megawatt Solarzubau in einem Jahr – das gab es noch nie“, sagt Osnabrücks Umweltleiter Detlef Gerdts: „Die in den vergangenen Jahren ergriffenen Maßnahmen haben gewirkt.“ Die wichtigste sei im Jahr 2017 die Berechnung eines neuen Solardachkatasters gewesen.

Bestellen Sie kostenlose Ansichtsexemplare

Überzeugen Sie sich von dem hohen Praxisnutzen und Mehrwert, den die Monatszeitschrift bietet. Zwei kostenlose Probehefte sind für Sie reserviert:  www.walhalla.de/probeabo-umweltbriefe

Auch als E-Paper erhältlich!

Die UmweltBriefe sind auch als digitales E-Paper zu beziehen:  www.nachhaltigkeit-wissen.de/praxiswissen-fuer-nachhaltiges-handeln-jetzt-digital