K3 – Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft.
30. August 2019 | Veranstaltungen

Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft

Wer Klimaschutz ins Zentrum rücken will, stößt häufig auf passives Schweigen. Mentale, soziale und psychologische Barrieren machen den Klimawandel im Wortsinn zum sperrigen Thema. Diese Mechanismen gilt es zu verstehen – statt die Appelle und Mahnungen zum Handeln zu steigern. Der deutschsprachige Klimakommunikationskongress geht in seine zweite Runde und findet vom 24. bis 25. September am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) statt.

Wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis nutzbar machen

Hintergrund des Kongresses ist eine hartnäckige Diskrepanz: Der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen für die Menschheit, ForscherInnen erarbeiten immer mehr Wissen über den Klimawandel und erfolgversprechende Gegenstrategien – aber Politik und Gesellschaft bewegen sich viel weniger, als es nötig wäre.

Der K3 Kongress 2019 wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Wann: 23.-25. September 2019

Beginn: 19:00 Uhr

Wo: Karlsruher Institut für Technologie

Veranstalter: Deutsches Klima-Konsortium (DKK), Climate Change Centre Austria (CCCA), National Centre for Climate Services Schweiz (NCCS), klimafakten.de (klimafakten.de), Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (ProClim)

Webseite: https://k3-klimakongress.org/